Schlachthof Kino
Unser Kino

Herzlich Willkommen im SchlachthofKino Soest.

Hier finden Sie Informationen zu unserem Programm und zum Kino an sich. Unser Kino ist Teil des Kulturzentrums „Alter Schlachthof“ e.V. und erweitert die Soester Kinolandschaft seit 1993. Hier können Sie vor dem Kinobesuch in unserer eigenen Gastronomie eine Kleinigkeit essen und danach gemütlich bei frisch Gezapftem das Gesehene Revue passieren lassen. Näheres finden Sie unter „Infos“ → „Unser Kino“.
Unser Eventvorschlag
Cinema Intense: Midsommar - Director's Cut

Hier kommen Genrefans voll auf ihre Kosten! Wir zeigen Midsommar im exklusiven Director's Cut!

Obwohl ihre Beziehung kriselt, schließt sich Dani ihrem Freund Christian auf einen Sommertrip in einen kleinen Ort in Schweden an. Gemeinsam mit Christians Clique sind sie zu einem einmaligen Mittsommerfestival eingeladen. Doch der anfänglich idyllische Eindruck der abgelegenen Gemeinschaft trügt, die freundlichen Dorfbewohner verhalten sich nach und nach merkwürdiger: Sie bereiten sich auf ein besonderes Mittsommer-Ritual vor, das nur alle 90 Jahre zelebriert wird. Was als puritanisches Fest der Liebe und Glückseligkeit beginnt, nimmt eine unheimliche Wendung, die das sonnengeflutete Paradies bis in die Eingeweide erschüttert.

Nach dem Überraschungshit HEREDITARY legt Ausnahme-Regisseur Ari Aster den nächsten kultverdächtigen Horrorfilm vor, der sich zu einem albtraumhaften filmischen Märchen entfaltet. MIDSOMMAR spielt geschickt mit der Brutalität nordischer Mythen und entfesselt in atemraubenden Bildern die Kraft obskurer Riten in Nächten, die keine Dunkelheit kennen.
USA | Schweden | 2019 | Horror | Mystery | Drama | 172 Min. | Buch & Regie: Ari Aster | Mit: Florence Pugh, Will Poulter, Jack Reynor
  • DO
    19.12.2019
    20:00 Uhr
Unser Filmvorschlag
2040 - Wir retten die Welt!

Wie könnte unsere Zukunft im Jahr 2040 aussehen? Wie können wir nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen, den CO2-Ausstoß begrenzen und was können wir gegen den Klimawandel tun? Der preisgekrönte Filmemacher Damon Gameau begibt sich auf eine Reise um die Welt auf der Suche nach Antworten auf diese drängenden Fragen. Und er findet dabei zahlreiche erstaunliche Ansätze und bereits verfügbare Lösungen. Bis 2040 könnte das Zusammenleben auf der Erde nachhaltig verbessert werden, wenn Haushalte ihre eigene Energie herstellen, wenn der Autoverkehr durch Sharing-Modelle und selbstfahrende Autos ersetzt und Platz für Parkanlagen und Urban Gardening frei wird. Die Landwirtschaft könnte mit neuen Methoden einen erheblichen Beitrag leisten und den CO2-Spiegel in der Atmosphäre senken und auch im Meer könnten wir der akuten Bedrohung entgegenwirken. Wir müssen nur bereit sein, jetzt gemeinsam für eine bessere Welt zu arbeiten und neue Wege einzuschlagen. Mit verantwortungsvollem Handeln können wir eine lebenswertere Welt erschaffen.
Eine ermutigende Zukunftsvision – für uns und nachfolgende Generationen.
Australien | 2019 | Dokumentarfilm | 92 Min. | Buch & Regie: Damon Gameau

Mit 7 Min. Kurzfilm "Amazoniens Fliegende Flüsse"
Kurzfilminhalt: Der Amazonas-Regenwald ist nicht nur die grüne Lunge der Erde, er ist auch ihre Klimaanlage: intakte Wälder ziehen Regenwolken vom Atlantik an und verdunsten Wasser. Dadurch kühlen sie die Erde. Wenn immer mehr Wald verschwindet, kann dieses Phänomen der Fliegenden Flüsse, das wie eine gigantische Wasserpumpe wirkt, nicht mehr funktionieren: Ohne Wald kein Wasser. In dem Film von Bettina Ehrhardt erklären Wissenschaftler*innen, Politiker*innen und Umweltaktivisten das Naturphänomen der ‚Fliegenden Flüsse’ und wie es langsam zerstört wird.
  • Sonntag
    15.12.2019
    17:30 Uhr
  • Sonntag
    22.12.2019
    17:30 Uhr
  • Sonntag
    29.12.2019
    17:30 Uhr