Schlachthof Kino
Unser Kino

Herzlich Willkommen im SchlachthofKino Soest.

Hier finden Sie Informationen zu unserem Programm und zum Kino an sich. Unser Kino ist Teil des Kulturzentrums „Alter Schlachthof“ e.V. und erweitert die Soester Kinolandschaft seit 1993. Hier können Sie vor dem Kinobesuch in unserer eigenen Gastronomie eine Kleinigkeit essen und danach gemütlich bei frisch Gezapftem das Gesehene Revue passieren lassen. Näheres finden Sie unter „Infos“ → „Unser Kino“.
Unser Eventvorschlag
Film und Livemusik: We Stood like Kings & Koyaanisqatsi

ko.yaa.nis.qatsi: "Verrücktes Leben, Leben in Aufruhr, Leben im Zerfall, Leben aus dem Gleichgewicht, Leben, das nach Veränderung verlangt."
Aus der nur mündlich existierenden Sprache des nordamerikanischen Indianerstamms der Hopi.

Koyaanisqatsi hat auch im Jahre 2018, 36 Jahre nach seiner Entstehung, nichts von seiner Eindringlichkeit und Aktualität verloren. Die Beziehungen von Mensch, Natur und Technik und die Herausforderungen der Gesellschaft dabei, sind heute dringlicher denn je. Das atemberaubende Aufeinandertreffen eines legendären amerikanischen Films und der intensiven, starken und gleichermaßen berührenden Musik des Brüsseler Post-Rock Quartetts WE STOOD LIKE KINGS. Der Sound der Gruppe, inspiriert von der Musik von Pink Floyd, Chopin und Mogwai, ist vielfältig und unverkennbar. Nach mehr als 200 Konzerten in 15 verschiedenen Ländern mit ihren Alben BERLIN 1927 (Die Sinfonie einer Großstadt – Walter Ruttmann) und USSR 1926 (Ein Sechstel der Erde – Dziga Vertov) hat sich die Band einen Namen gemacht. Jetzt präsentieren die Kings ihr neuestes Werk: USA 1982, ein neuer Soundtrack zum Film Koyaanisqatsi. Ein unglaubliches Konzerterlebnis für Film- und Musikliebhaber, das berührt und die Sinne anregt.

Judith Hoorens, Klavier – Philip Bolten, Gitarre – Colin Delloye, Bass – Mathieu Waterkeyn, Schlagzeug

Länge: 85 Minuten

Vorverkauf über HellwegTicket oder an der Kinokasse zum Preis von 15,30€.
  • SA
    05.05.2018
    20:00 Uhr
Unser Filmvorschlag
Theatermatinee "Die Wunderübung"

Joana und Valentin – unter Wasser, damals auf Korsika, waren sie ein Herz und eine Seele. „Wir hätten nie auftauchen sollen ...“. Nun – 17 Jahre später – gehen sie zum Ehetherapeuten. „Sie müssen wissen, Herr Doktor, wir haben derzeit nicht unsere beste Phase.“ „Glauben Sie mir, kein Paar, das zu mir kommt, hat seine beste Phase.“

Die Beziehung von Joana und Valentin ist, nun ja, sanierungsbedürftig. Und der Therapeut möchte ein Wunder möglich machen. Aber ist er der Richtige?

Es ist eine doppelbödige Komödie, eine in die Form einer Komödie gefasste Darstellung der Welt heutiger Beziehungen. Ein Boulevard-Stück mit Tiefgang, das mit Witz jene Dramen in den Blick nimmt, die sich hinter verschlossenen Türen im wirklichen Leben abspielen. Ein spitzzüngiges Dialogstück, schonungslos einerseits, herrlich sarkastisch andererseits.

Das ENSEMBLE HALB ACHT geht hervor aus dem früheren Convos-Schultheater "Ensemble halb Fünf". Es spielen Monika Hufnagel, Johannes Pukrop und Christian Kuntze; Regie führt: Werner Braukmann. Das Stück hatte am 23. Februar Premiere - mit großem Erfolg! Es wurde dann bei uns im Schlachthof-Kino am 11. März vor ausverkauftem Haus und am 16. März in der Neuen Aula in Warstein-Belecke aufgeführt, wieder mit großem Erfolg. Wegen der großen Nachfrage findet eine weitere Aufführung in Soest am 22. April, Sonntagmorgen um 11 Uhr, wieder bei uns im Schlachthofkino, statt.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf über HellwegTicket erhältlich.
Nach Daniel Glattauer - das Ensemble halb acht spielt "Die Wunderübung".
  • Sonntag
    22.04.2018
    11:00 Uhr